facebook Atzgersdorf
Nächste Spiele
MU14 beginnt die Semesterferien mit Turnier in Kroatien
null

Semesterferienstart - ab auf die Piste! So geht es wohl vielen, nur unsere MU14 hatte ein anderes Ziel: die Mannschaft wurde zu einem exklusiven Turnier in Virovitica (Kroatien) im Jahrgang 2001

Diese Einladung ist ein Zeichen dafür, wie gut und bekannt unser Jahrgang 2002 bereits ist.

Vorab: Das Turnier sollte sich als das wohl tollste Event herausstellen, das wir bislang gemeinsam erleben durften! Abgesehen von dem qualitativ exzellenten Teilnehmerfeld, war auch die Organisation (Hotel, Shutteltransfer zu den einzelnen Hallen, durchgängiges 3-Gänge-Menü der kroatischen Küche, usw.) absolut top.

Doch es sollte das Turnier der Hürden und der Möglichkeiten werden. Denn bei der Abreise ereilte uns schon die erste Hiosbotschaft. Emil PELIKAN, einer unserer Aufbaubomber, konnte leider krankheitsbedingt nicht mitfahren und musste in Wien bleiben. Sehr schade, aber da wollten wir für die Gesundheit und die Meisterschaft in Wien nichts anbrennen lassen!

Nach einer langen Anreise (5 Stunden) durften die Burschen kroatische Luft schnuppern gehen und die Halle erkunden, allerdings blieb nicht viel Zeit, sich auszuruhen, da das erste Gruppenspiel schon auf dem Plan stand. Der erste Gegner war der serbische Meister des Jahrgangs 2001: Partizan Belgrad. Trotz der körperlich robusten Serben, konnten unsere Jungs vor allem in der Deckung überzeugen und gemeinsam mit einem groß-aufspielenden Nikola ZEBA im Tor einige Ballgewinne erzielen. Auch im Angriff konnten wir uns das ein und andere Mal durchsetzen und somit mit einem 10:8 für uns in die Halbzeitpause marschieren! Doch dann lief es leider nicht mehr nach Wunsch und Partizan konnte innerhalb von 3 Minuten ein +1 herausspielen. Diesen Rückstand holten wir nicht mehr auf und gepaart mit Hektik und Unsicherheit ging dieser "Fight" nach 40 Minuten mit 4 Toren Unterschied verloren. Wir Trainer waren dennoch sehr stolz auf die gezeigte Leistung im ersten Spiel. Und auch hier ereilte uns bereits die nächste Hiosbotschaft: Bastian PIEBER, der gesundheitlich leicht angeschlagen war, musste nach 10 Minuten ausgewechselt werden und hatte das ganze Turnier lang mit leichtem Fieber zu kämpfen. Noch dazu landete Stefan MILENKOVIC in einer Abwehraktion sehr blöd und knickte um, auch für ihn war der erste Turniertag bereits früh zu Ende.

Unmittelbar (wortwörtlich gemeint) ging es dann im 2. Spiel gegen PPD Zagreb (kroatischer Vizemeister). Da die Mannschaft laut Spielplan keine Pause zwischen diesen 2 Spielen erhielt, konnte man den stark aufspielenden Kroaten leider nicht die Stirn bieten. In der 2. Halbzeit wechselte der kroatische Trainer ein wenig durch und auch wir schraubten das Tempo herunter. So konnten wir diese zwar mit schönen Aktionen und einem +1 für uns entscheiden, der Sieg ging aber trotzdem an Zagreb. Und man glaubt es kaum, aber die Ausfallmiserie hielt weiter an. Fabian HÖSSL musste krankheitsbedingt W.O geben und konnte das Turnier nicht mehr weiterspielen.

Ab ins Hotel, essen und schlafen lautete nun die Devise. Denn trotz der 2 Niederlagen, gab es immer noch die Möglichkeit als bester Gruppendritter ins Viertelfinale einzuziehen.

Am Samstag um 10:00 ging es dann im letzten Gruppenspiel gegen Lokalmatador RK Virovitica. Dieses Spiel lässt sich mit einem Wort ziemlich treffend beschreiben: UNGLAUBLICH. Was die Burschen in der Deckung und mit unserem Hexer Nikola als Rückhalt da abgeliefert hatten, war bärenstark! Nach 15 Minuten hielt man bei 2 Gegentoren und diese wurden beide aus Strafwürfen erzielt! Hut ab vor dieser Leistung! Auch im Angriff konnten wir uns durchsetzen und mit einem Blick auf das Torverhältnis, das für uns nun entscheidend war, konnten wir einen wichtigen +10-Sieg einfahren. Wichtig deshalb, da das Ergebnis uns damit den Einzug ins Viertelfinale gesichert hatte. Besonders hervorzuheben bei diesem Spiel waren Manuel GRÜN im Angriff und Niklas RIMACEK in der Verteidigung.

Nach einem wohlverdienten Mittagessen ging es am späten Nachmittag nun im Viertelfinale gegen den kroatischen Serienmeister und späteren Finalisten des Turniers RK Dugo Selo. Der Hype um diesen Gegner ging vom Busfahrer bis hin zum Kellner und so wurde die Anspannung natürlich größer. Doch das Ziel war klar: Wir wollen jedem Gegner die Sitrn bieten und ans äußerste bringen! Mit einer gut vorbereiteten Gegneranalyse und dem dementsprechenden Anpassen unseres Deckungssystem konnten wir die Kroaten überraschen. Mit einer 4-2-Deckung hatte der gegnerische Trainer nicht gerechnet und schien leicht überfordert. Es kam zu einem wahren Kampf der 2 Mannschaften und dieser sollte sich lange Zeit als spannend erweisen. Im Angriff konnte vor allem Ilija BANEVSKI überzeugen und in der Deckung schaltet Vuk JANKOVIC jeden Gegner aus, der auf ihn zu kam. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit lagen wir nur mit einem Tor zurück, doch 2 unglaubliche Rettungstaten des Torhüters von Dugo Selo bescherten uns einen Stand von -3 zur Pause. Unser Bomber, Sebastian REISNER, erlitt Schmerzen am Wurfarm und fiel mitten in der 2. Halbzeit aus. Dennoch konnte man mit einen taktischen Glanzleistungen (7. Feldspieler) den Kroaten noch Paroli bieten. Kurz vor Ende ging uns aber die Kraft aus und so endete das wohl beste Spiel dieser Mannschaft mit 6 Toren Unterschied! Aus dieser Niederlage konnten wir allerdings trotzdem viel mitnehmen.

Letztendlich blieb uns im weiteren Turnierverlauf noch die Möglichkeit auf Platz 5 zu kommen. Gegner im ersten Spiel war abermals Partizan Belgrad. Doch eine zu schwache Angriffsleistung ließ leider keine Möglichkeit offen, dieses Spiel für uns zu entscheiden. Auch dieses Spiel ging mit 4 Toren verloren. Man merkte den Jungs an, dass die Kraft am Ende war und auch die Ausfälle sehr schwer zu verkraften waren. Im letzten Spiel des Turniers gegen RK Borac, 3. in der bosnischen Liga, um Platz 7 im Turnier. Es war vor allem ein wichtiges Spiel für unseren Keeper Nikola, der im Ranking um najbolji golman (bester Tormann des Turniers) noch hoch im Kurs stand. Gegen die Bosnier waren wir leider auch zu ideenlos im Angriff, selbst wenn die Deckung (die das ganze Turnier über exzellent gespielt wurde) trotzdem überragte! Wir mussten uns geschlagen geben und durften dieses tolle Turnier auf dem 8. Platz beenden.

Doch bei der Siegerehrung hatten wir trotzdem etwas zu feiern: Nikola ZEBA, der regelmäßig Angebote von kroatischen Mannschaften sowie dem kroatischen Nationalteam bekommen hat, hat den Bewerb um den besten Tormann für sich entscheiden können und wurde dafür geehrt. Gratulation Nikola, das hast du dir echt verdient und wir sind sehr stolz auf dich und deine tolle Entwicklung. Du hast Potential, etwas ganz Besonderes zu werden!

Auch wenn wir die ein oder andere Niederlage einstecken mussten, konnten wir trotzdem viel mitnehmen und es war eine tolle Möglichkeit gegen die wohl besten Gegner in unserem Jahrgang Spielpraxis zu sammeln.

Ein kleiner Zusatz, der gesagt werden muss: Die Schiedsrichter leiteten alle Spiele nahezu perfekt und ermöglichten uns vor allem in der Deckung "richtig Handball" zu spielen. Oftmals blieb die Pfeife, trotz Körperkontakt, still und eröffnete uns Chancen für schnelle Ballgewinne. Dies war ein Luxus, der uns in Österreich leider noch nicht ereilt hat... aber wer weiß... was nicht ist, kann ja noch werden.

Wir Trainer sind furchtbar stolz auf unsere Jungs und wünschen allen Krankensesseln gute und baldige Besserung, denn die Aufgaben in Wien kommen schneller auf uns zu, als wir glauben :).

Danke auch an die Familie Banevski, die uns hier die Organisation ermöglicht hat und natürlich an alle Eltern, die sich bereit erklärt haben, mitanzureisen und die Burschen lautstark zu unterstützen! Ihr seid einmalig und wart dort der beste Fanclub von allen Mannschaften!

Teilnehmerfeld:

1. Platz PPD Zagreb (Kroatischer Vizemeister)
2. Platz Dugo Selo (Kroatischer Meister)
3. Platz Celje (Slowenischer Meister)
4. Platz PLER Budapest (Ungarischer Meister)
5. Platz Partizan Belgrad (Serbischer Meister)
6. Platz Balic-Metlicic (Kroatien)
7. Platz RK Borac (Bosnischer 3.)

8. Platz WAT Atzgersdorf (Österr. Vizemeister)
9. Platz RK Gorenje (Slowenien)
10. Platz MRK Trogir (Kroatien)
11. Platz RK Virovitica (Kroatien)
12. Platz RK Nexe (Kroatien)

Nächste Spiele

null
Sa. 23.10.2021 I 15:00 Uhr I MU16

WAT Atzgersdorf -
WAT Fünfhaus Handball
Halle: GRG 23

null
Sa. 23.10.2021 I 17:00 Uhr I WHA-U18

WAT Atzgersdorf -
HC Sparkasse BW Feldkirch
Halle: GRG 23

null
Sa. 23.10.2021 I 18:30 Uhr I HLA CHALLENGE

UHC Hollabrunn -
WAT Atzgersdorf
Weinviertelarena, Hollabrunn

null
Sa. 23.10.2021 I 19:00 Uhr I WHA Meisterliga

WAT Atzgersdorf -
HC Sparkasse BW Feldkirch
Halle: GRG 23

null
Sa. 23.10.2021 I 20:15 Uhr I HLA Challenge Futureteam

UHC Hollabrunn -
WAT Atzgersdorf
Weinviertelarena, Hollabrunn

null
Di. 26.10.2021 I 14:00 Uhr I M1

TV Kagran -
WAT Atzgersdorf
Halle: Lieblgasse

null
Di. 26.10.2021 I 19:30 Uhr I ÖHB CupF

roomz JAGS WV F1 -
WAT Atzgersdorf
Thermenhalle Bad Vöslau

Letzte Spiele

So. 17.10.2021 I 18:00 Uhr I ÖHB CupM

Perchtoldsdorf Devils -

WAT Atzgersdorf

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=49907&championship=%C3%96HB+21%2F22&group=210177

21:27
(8:16)

null
So. 17.10.2021 I 18:00 Uhr I WHA MEISTERLIGA

MGA Fivers -

WAT Atzgersdorf

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=44969&championship=%C3%96HB+21%2F22&group=210193

29:29
(12:15)

null
So. 17.10.2021 I 16:00 Uhr I WHA-U18

MGA Fivers -

WAT Atzgersdorf

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=45073&championship=%C3%96HB+21%2F22&group=210156

22:22
(12:12)

So. 17.10.2021 I 12:00 Uhr I FL

UHC Admira Wien -

WAT Atzgersdorf

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=49551&championship=WHV+21%2F22&group=210470

36:52
(19:26)

Sa. 16.10.2021 I 17:00 Uhr I ÖHB CupM

WAT Atzgersdorf M1 -

Bregenz Handball

18:39
(10:21)

null
Sa. 16.10.2021 I 15:30 Uhr I WU11

WAT Atzgersdorf -

MGA Fivers

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=49651&championship=WHV+21%2F22&group=210484

48:11
(23:6)

null
Sa. 16.10.2021 I 14:30 Uhr I MU11

WAT Atzgersdorf -

Union West-Wien

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=49420&championship=WHV+21%2F22&group=210465

34:29
(16:11)

So. 10.10.2021 I 15:15 Uhr I MU16

HC FIVERS WAT Margareten -

WAT Atzgersdorf

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=49892&championship=WHV+21%2F22&group=210487

21:26
(6:15)

So. 10.10.2021 I 15:00 Uhr I ÖMS WU 11 Finale

Hypo Niederösterreich -

WAT Atzgersdorf

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=50031&championship=%C3%96MS+2022&group=210735

19:9
(10:5)

https://www.atzgersdorf.info/Saison/Newsbeitrag.html?newsID=%7B9AC352D0-2A93-11EC-933C-309C23AC5997%7D

null
So. 10.10.2021 I 14:30 Uhr I WU15

DHC WAT Fünfhaus -

WAT Atzgersdorf

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=49595&championship=WHV+21%2F22&group=210480

22:17
(11:9)

So. 10.10.2021 I 13:30 Uhr I ÖMS WU11 Spiel um Platz 3

Handball Wölfe Wien -

HIB Handball Graz

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=50033&championship=%C3%96MS+2022&group=210735

24:29
(10:15)

null
So. 10.10.2021 I 11:30 Uhr I ÖMS WU11 HF 2

WAT Atzgersdorf -

HIB Handball Graz

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=50032&championship=%C3%96MS+2022&group=210735

22:19
(11:6)

So. 10.10.2021 I 10:00 Uhr I ÖMS WU11 HF 1

Hypo NÖ -

Handball Wölfe Wien

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=50035&championship=%C3%96MS+2022&group=210735

33:7
(14:2)

null
Sa. 09.10.2021 I 18:00 Uhr I HLA CHALLENGE

WAT Atzgersdorf -

Union Handball Club Tulln

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=45331&championship=%C3%96HB+21%2F22&group=210208

37:21
(16:8)

https://www.atzgersdorf.info/Saison/Newsbeitrag.html?newsID=%7BB427B309-2A6B-11EC-933C-309C23AC5997%7D

Sa. 09.10.2021 I 17:15 Uhr I FL

Handball Wölfe Wien -

WAT Atzgersdorf

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=49534&championship=WHV+21%2F22&group=210470

23:58
(9:27)